Beiträge

Buchrezension: Reporting und Business Intelligence

Daten so darzustellen, dass strukturelle Zusammenhänge, relevante Eigenschaften der Daten schnell und intuitiv erfasst werden können, ist das primäre Ziel der Informationsvisualisierung. Gerade im Bereich Controlling, immer mehr auch in den Fachabteilungen, ist die Visualisierung von Geschäftszahlen Tagesgeschäft. Der vorliegende Band der Herausgeber Klein/Gräf hat sich dem Thema Reporting und BI praxisnah gewidmet.

Das Buch ist gegliedert in vier Kapitel mit insgesamt 15 Autorenbeiträgen. Es spannt den Bogen von der Konzeption eines Management Reporting über praktikable Umsetzungsregeln bis hin zur organisatorischen und technischen Einbindung in Unternehmen.

Praxiserprobte Tipps und Hinweise erhält der Leser für die Herangehensweise an die Konzeption eines Berichts. Er erfährt Gestaltungs- und Kommentierungsregeln anhand von Vorher-Nachher-Beispielen.

Spannend für Fachinteressierte ist die Betrachtung des Hichert SUCCESS-Modells aus verschiedenen Perspektiven. Einerseits wird der Einsatz in der Praxis durch M. Wolff detailliert thematisiert. Andererseits diskutieren H. Drews, S. Schilling das Konzept SUCCESS kontrovers und zeigen praktische Grenzen auf.

Das vierte Kapitel widmet sich der Visualisierung im BI-Bereich und schließt mobile BI-Lösungen ein. Der Leser bekommt in einem Großteil der Artikel einen Überblick über Anwendungen und Entwicklungen von BI geliefert. Im letzten Kapitelbeitrag erhält der Leser sehr detailliertes Excel-Wissen zum Thema Kennwortschutz vermittelt.

Fazit

Für Interessierte am Thema mit vorhandenen Basiskenntnissen gibt das Buch einen guten Überblick zum Thema. Wertvoll sind die anwendungsbereiten Gestaltungs- und Kommentierungshilfen, sowie die Anleitungen zur Konzeption eines Management Reporting. Insgesamt ist der thematische Bogen sehr weit gefasst und kann daher nicht mit allen Beiträgen genug Detailtiefe für den geübten Fachmann bieten.

Durch die unterschiedlichen Fachautoren und einen Standpunktbeitrag im Kapitel 1 ergibt sich für den Leser ein Bild der aktuellen Entwicklungen im Controlling-Bereich. Dies könnte insbesondere für fachfremde Leser von Interesse sein.

Neben hervorragenden Beispielabbildungen finden sich jedoch auch solche, die das intuitive Erfassen von Daten, das Erkennen struktureller Zusammenhänge nicht gewährleisten. Das ist schade, zumal sich alle Autoren über die hohen Anforderungen an eine Informationsvisualisierung einig sind. Hier wurde mögliches Potential verschenkt, schadet aber nicht dem Gesamtergebnis einer praxisnahen Herausgabe von Fachartikeln.

 Für Interessierte

Titel Reporting und Business Intelligence
Untertitel Berichte klar gestalten, effizient erstellen, prägnant kommentieren
Herausgeber Andreas Klein/Jens Gräf
Auflage 2. Auflage 2014
Seiten 280
Verlag Haufe-Lexware GmbH & Co.KG
Preis 69,00 € (Print)
ISBN Print: 978-3-648-04771-2; ePDF: 978-3-648-04925-9

 

Neuer Geschäftsführer bei der chartisan GmbH

Pressemitteilung – Die chartisan GmbH bietet ihren nationalen und internationalen Kunden seit Anfang 2014 einen einzigartigen Service: Ob Controller, Berater oder Manager – chartisan entlastet alle Fachleute, die schnell überzeugende Business Präsentationen brauchen. Jetzt hat das Potsdamer Unternehmen mit Markus Wolff einen renommierten Reporting- und Visualisierungsspezialisten als weiteren Geschäftsführer gewonnen.

Markus Wolff studierte Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Eberswalde und absolvierte ein MBA-Studium an der Donau-Universität Krems. Er war sieben Jahre lang als Konzern-Controller bei einer internationalen Entsorgungsgruppe tätig. Seit 2007 arbeitet Wolff als Trainer, Berater und Referent im Bereich Visualisierung von Geschäftszahlen und ist zudem Hichert Certified Consultant (HCC).

Ein Service, der Engpässe behebt

Bis heute hat der 38-Jährige rund 350 Workshoptage für Controller und Manager durchgeführt. Auch an zahlreichen Beratungsprojekten der Controller Akademie AG und der HICHERT+PARTNER AG war er maßgeblich beteiligt. Sein über Jahre gewachsenes Know-how bringt Markus Wolff seit Anfang August 2014 in die chartisan GmbH ein.

„Visualisierungen werden nur zu echten Entscheidungs- und Management-Tools, wenn sie nach klaren und bewährten Regeln gestaltet sind. Im Unternehmensalltag fehlen dafür oft die Zeit und die Werkzeuge. Mit unserem Service lässt sich dieser Engpass nun ganz einfach beheben“, zeigt sich der Visualisierungsexperte vom Geschäftskonzept der chartisan GmbH überzeugt.

chartisan liefert überzeugende Visualisierung zum Festpreis. Kunden brauchen dafür lediglich mithilfe eines Online-Formulars knappe Angaben zur gewünschten Visualisierung zu machen. Dabei können neben den Basisdaten z. B. in Form von Excel-Dateien auch Dokumente wie Handskizzen, Notizen oder Beispieldateien hochgeladen werden. Innerhalb von 24 Stunden unterbreitet chartisan ein Festpreisangebot. Wird das Angebot angenommen, stehen die Charts und Visualisierung nach drei Tagen – auf Wunsch auch schneller – präsentationsfertig bereit.

„Wir sprechen die Sprache unserer Kunden“

„Neben der optimalen Visualisierung zählt für unsere Kunden vor allem die Entlastung im Alltag. Da wir die Fachsprache unserer Kunden nicht nur verstehen, sondern selbst sprechen, benötigen wir nur wenige Informationen. Unser Service lässt sich ganz einfach in drei selbsterklärenden Schritten nutzen“, so Markus Wolff.